Stammdaten

biztec: Industriestiftungsinstitut eBusiness
Beschreibung: Kommunikation und Informationsbeschaffung haben mit dem Internet und seiner Verbreitung praktisch keine technischen Grenzen mehr. Das Zeitalter der „Network Economy“ hat begonnen, in der die inner- und außerbetrieblichen Geschäftsprozesse aber auch die gesellschaftlichen Kommunikationsprozesse weitgehend über das Netz abgewickelt werden. eBusiness und sein Teilbereich eCommerce sind dabei bereits am weitesten fortgeschritten. Die Umsätze wachsen hier überdurchschnittlich und zwar sowohl bei Anwendern als auch Anbietern von eBusiness Systemen und Infrastrukturen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass traditionelle betriebswirtschaftliche Grundsätze nicht aufgegeben werden, sondern auf einen solide geplanten, finanzierten und schritt-weisen Übergang von traditionellen Geschäftsprozessen zum vernetzten Wirtschaften gesetzt wird. eBusiness ist ein Querschnittsbereich, der in Forschung, Lehre, Entwicklung und Anwendung nicht isoliert behandelt werden kann. Denn prozessorientierte Organisationformen, globale Netzwerke und neue Geschäftsformen auf der Basis von Internet- und Mobilfunktechnologien verändern die herrschenden Geschäftsmodelle dramatisch. Sie stellen damit nicht nur die Informatik und ihre Übertragungs- und Sicherheitskonzepte vor völlig neue Aufgaben, sondern auch die Organisations- und Informationskonzepte der Unternehmen bzw. der öffentlichen Hand. Dies erfordert ein enges Zusammenwirken von Informatik und Betriebswirtschaft. Der Bereich der e-Anwendungen kommt als integrative Dimension überall dort hinzu, wo durch die gezielte Entwicklung und durch den Einsatz von Informatik-Systemen Wettbewerbsvorteile erreicht werden können. Etwa hinsichtlich der Unterstützung von Unternehmensverbünden („Extended Enterprise“) oder der Optimierung des Kundenbeziehungsmanagements (Customer Relationship Management, CRM) und Supply Chain Management. Hier steht die Integration von Daten, Funktionen, Prozessen und Methoden im Vordergrund. Zusammenfassend geht es also beim eBusiness um „Business Technologien“, d.h. um - betriebswirtschaftliche (neue Geschäftsprozess-, Unternehmens- und Organisationsmodelle) und makroöko-nomische Fragestellungen und Modelle. - Modellierungsansätze, Methoden und Techniken der Informatik (Netzwerktechnik, Multimediatechnologien, benutzergerechte Zugangsoberflächen, Systemsicherheit, komponenten- und Agentenbasierte Softwaresysteme, neuartige B2B und B2C-Systeme in Verbindung mit klassischen ERP-Systemen etc.). - psychologische und medienwissenschaftliche Aspekte. Zur Institutionalisierung der hierfür erforderlichen interdisziplinären Zusammenarbeit wurde an der Universität Klagenfurt Ende 2000 auf Initiative der Industriellenvereinigung Kärnten das „Industriestiftungsinstitut eBusi-ness“ (kurz „biztec“ für business technologies) als Plattform für die Kooperation mit der Wirtschaft und damit der Anwendung geschaffen. Führende Kärntner Unternehmen (Hypo Alpe-Adria Bank AG, KELAG, Frant-schach Pulp & Paper Austria AG, Uniquare financial solutions GmbH) unterstützen biztec finanziell, seitens der Universität wirken vor allem Forschungsgruppen des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Anwendungssysteme sowie des Instituts für Wirtschaftswissenschaften aus den Abteilungen Marketing, Controlling und Organisationsentwicklung mit. Ihre Mission lautet: „Wir entwickeln und adaptieren geeignete Geschäftsmodelle, erforschen und verwirklichen die dazu nötigen Business Technologien und setzen diese in der Praxis um.“ Ein weiteres Ziel ist die Ausbildung der benötigten Fachkräfte. Studierende, die ein bestimmtes Volumen (18 SWS) dieses Angebotes erfolgreich absolvieren, erhalten neben ihrem Diplomzeugnis zusätzlich ein Zertifikat über ihre eBusiness-Kompetenzen.
Schlagworte: e-Business, Systemsicherheit, ERP, e-Commerce, Knowledge Management, Technologietransfer, B2C, Customer Relationship Management, Netzwerke, B2B, Kärnten, Multimedia
-
Beschreibung: -
Schlagworte: -
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.11.2000 - 01.01.2011
Kontakt-Email: -
Homepage: http://www.ifi.uni-klu.ac.at/IWAS/HM/eBusiness

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Gert Morak (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Harald Semmelrock (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • Projektleiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Maria Theresia Semmelrock-Picej (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • Koordinator/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Waltraud Grillitsch (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Sonja Grabner-Kräuter (intern)
  • Projektleiter/in
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Heinrich C. Mayr (intern)
  • Projektleiter/in
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Kurt Matzler (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Gernot Mödritscher (intern)
  • Projektleiter/in
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Jörg Kerschbaumer (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Alexandra Müller-Stingl (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Anita Toschkov (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Herwig Winkler (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Robert Neumann (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • Projektleiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Ewald Kaluscha (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Dmytro Kuklenko (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011
Martin Waiguny (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.11.2000 - 01.01.2011

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
  • Sonstige Forschung
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 5946 - Kooperation Wissenschaft-Wirtschaft *
  • 1108 - Informatik *
  • 5307 - Betriebswirtschaftslehre *
  • 1146 - Wirtschaftsinformatik (5367) *
  • 53 - Wirtschaftswissenschaften *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Kooperationen

Organisation Adresse
Infineon Technologies
Siemensstraße 2
9500  Villach
Österreich
Siemensstraße 2
AT - 9500  Villach
Kelag AG
Arnulfplatz 2
9020  Klagenfurt
Österreich
  0043 463 525
Arnulfplatz 2
AT - 9020  Klagenfurt
UNiQUARE Financial Solutions
Lannerweg 9
9201  Krumpendorf
Österreich
  +43 4229 94000-0
   info@uniquare.com
Lannerweg 9
AT - 9201  Krumpendorf
WILD GmbH
Wildstraße 4
9100  Völkermarkt
Österreich
  04232/ 2527-0
Wildstraße 4
AT - 9100  Völkermarkt
Stadtwerke AG
St. Veiter Straße 31
9020  Klagenfurt
Österreich
St. Veiter Straße 31
AT - 9020  Klagenfurt
Mondi Packaging AG
St. Gertraud
9413  St. Gertraud
Österreich
  0043 4352 530
St. Gertraud
AT - 9413  St. Gertraud
Phillips Austria GmbH
Koningsbergerstrasse 11
9020  Klagenfurt
Österreich
Koningsbergerstrasse 11
AT - 9020  Klagenfurt
Technologiezentrum Deutschlandsberg
Hauptplatz 35
8530  Deutschlandsberg
Österreich
Hauptplatz 35
AT - 8530  Deutschlandsberg