Stammdaten

Entwicklung eines Supply Chain-Management-Konzeptes für die Fa. Hasslacher Drauland Industrie GmbH.
Beschreibung: Beim Konzept des Supply Chain Management wird ein partnerschaftliches Verhalten aller Beteiligten vorausgesetzt. Eine erfolgreiche Umsetzung ist nur dann möglich, wenn eine geeignete Kooperationsbasis geschaffen wird. Das gegeseitige Vertrauen der Kooperationspartner bildet dabei eine wesentliche Voraussetzung. Das Ziel besteht darin, eine Win-Win-Situation für alle Teilnehmer zu erreichen, das heißt, es sollen alle am Wertschöpfungsprozeß beteiligten Unternehmen Wettbewerbsvorteile erzielen. Für die Nutzenbeurteilung dieses Konzeptes sind nicht nur monetäre Größen heranzuziehen, sondern auch nicht monetäre Größen wie Zeitvorteile, Flexibilitätszuwächse und Serviceverbesserungen stellen wesentliche Verbesserungen dar, die sich positiv auf die Kosten- bzw. auf die Erlösposition auswirken. Ziel des Projektes war es, das theoretische Konzept des Supply Chain Management für die Bedürfnisser der Fa. Hasslacher zu modifizieren und eine Implementierung vorzubereiten.
Schlagworte: Customer Relationship Management (CRM), Lieferantenintegration, Supply Chain Management
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.10.2000 - 30.06.2001
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Bernd Kaluza (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • Projektleiter/in
  • Kontaktperson
  • 01.10.2000 - 30.06.2001
  • 01.10.2000 - 30.06.2001
  • 01.10.2000 - 30.06.2001
Herwig Winkler (intern)
  • Kontaktperson
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2000 - 30.06.2001
  • 01.10.2000 - 30.06.2001
Evelyn Kelich (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2000 - 30.06.2001
Franz-Johann Schuschnig (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2000 - 30.06.2001

Kategorisierung

Projekttyp Auftragsforschung
Förderungstyp Kein Förderungstyp ausgewählt
Forschungstyp Kein Forschungstyp ausgewählt
Sachgebiete
  • 5354 - Betriebswirtschaftliche Logistik *
  • 5307 - Betriebswirtschaftslehre *
  • 5357 - Unternehmensberatung *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt